Mutternmessgerät MMG

Das Gerät besteht aus zwei hochgenauen, luftgelagerten Verfahrachsen, welche mit hochauflösenden Linearmesssystemen ausgerüstet sind. Die Messwerte können im Anzeigegerät abgelesen, aber auch in die Software P-soft eingelesen und ausgewertet werden. Als Werkstückauflage dient eine präzis gefertigte gehärtete Prismen-Auflage. Flanschmuttern können an der Stirnseite der Prismenauflage mit Briden fixiert werden.


Dank der stabilen Ausführung und der homogenen Bauweise werden Messgenauigkeiten bis in den Sub-Mikrometer-Bereich realisiert.

Messablauf:

  • Entsprechenden Messeinsatz einwechseln
  • Höhe an der Höheneinstellung einstellen
  • Mutter in Prisma einlegen und befestigen
  • Mit dem Taster in die Mutter einfahren und beim ersten Gewindegang absetzen
  • Anzeige nullen und/oder den Wert in die Software einlesen
  • Taster mittels Kipphebelventil abheben, den nächsten Gewindegang abtasten
  • Auswerten


Vorteile:

  • Reibungsfreie Luftlagerung
  • Stabil und verschleissfrei
  • Geringes Gewicht und Gleitwiderstand
  • Höchste Messgenauigkeit und Wiederholbarkeit
  • Einfache Bedienung
  • Komplett gegen Verschmutzung geschützt

 

Factsheet Mutternmessgerät MMG

Technische Daten

Type Aussenmasse (L×B×H) Innen-Ø der Mutter Max. Länge der Mutter Verfahrweg Gewicht Benötigte Druckluft Luftverbrauch Elektrischer Anschluss Umgebungstemperatur Messart Systemgenauigkeit Geradheit horizontal (bei Tastkopf) Auflösung Anzeigegerät

Die Systemgenauigkeit bezieht sich auf einen Steigungswinkel der Mutter von max. 10°.

Die Genauigkeitsangaben gelten bei 20 °C und temperaturstabilen Verhältnissen (ΔT ≤ 0.2K / 24h).

Technische Änderungen vorbehalten. Die angegebenen Daten stammen von bereits realisierten Prüfplätzen. Für kundenspezifische Lösungen in verschiedensten Dimensionen sind wir Ihr Spezialist. Fragen Sie uns an: Kontakt.