Spindelprüfplatz STM

Die Grundlage des Spindelprüfplatzes bildet ein hochgenaues Hartgestein. Dieses dient als Auflage für Prismen, in welche die Spindel aufgenommen wird. Zudem ist die Führung für den vakuum-luftgelagerten Verfahrschlitten in der Oberfläche integriert.


Die auf dem Verfahrschlitten montierte Eintauchachse fährt mit einem Taster in den Gewindegang der Gewindespindel ein. Der Messschlitten, durch die spezielle Vakuum-Luftlagerung äusserst leichtgängig, fährt die Kontur genau nach. Knapp oberhalb der Spindel ist ein Laserinterferometer montiert, welches die Längsposition mit sehr hoher Genauigkeit erfasst.

Die Steuerung des automatischen Messablaufes und die Auswertung erfolgen mit der speziellen, neu entwickelten Messsoftware. Der Messprozess erfolgt dynamisch – das heisst, pro Umdrehung können einige hundert Messwerte aufgezeichnet und berechnet werden. Der Spindelprüfplatz von Kunz precision AG ermöglicht es, Gewindespindeln unterschiedlichster Dimensionen sehr effizient und mit höchster Genauigkeit zu vermessen.

Factsheet Spindelprüfplatz STM

Technische Daten

Type Abmessungen (LxBxH) Werkstück-Ø (in Prismen) Werkstück-Ø (mit Zentriervorrichtung) Messlänge (Z) Verfahrweg (Z) Gewicht Benötigte Druckluft Luftverbrauch Genauigkeit Spindellagerung (Achse C) Elektrischer Anschluss Software Umgebungstemperatur Messart Systemgenauigkeit Auflösung (Achse C) Geradheit vertikal (Achse Z) Geradheit (Vertikalachse X) Luftlagerstabilität Messschlitten

Die Systemgenauigkeit bezieht sich auf einen Steigungswinkel der Spindel von max. 10°.

Die Genauigkeitsangaben gelten bei 20 °C und temperaturstabilen Verhältnissen (ΔT ≤ 0.2K / 24h).

Technische Änderungen vorbehalten. Die angegebenen Daten stammen von bereits realisierten Prüfplätzen. Für kundenspezifische Lösungen in verschiedensten Dimensionen sind wir Ihr Spezialist. Fragen Sie uns an: Kontakt.